Strompreise: Experten erwarten “heißen Herbst“ – Energiekosten werden weiter steigen

Laut dem Vergleichsportal Toptarif haben viele Energieversorger bereits einen Preiszuschlag ab September angekündigt. +++

Experten warnen, es wird noch teurer. Insbesondere die Ausgaben für Erneuerbare Energien und die angekündigte Steuer auf Brennelemente können die Stromkunden in Deutschland mehrere Milliarden Euro kosten.

“Auf dem Strommarkt droht uns ein heißer Herbst“, sagt FlexStrom-Vorstand Martin Rothe. “Die Energiepreise werden wohl weiter anziehen.“ Branchenuntersuchungen zufolge liegt der Strompreis der großen Versorger derzeit bei 23 Cent je Kilowattstunde und könnte bald schon auf über 25 Cent steigen!

“Als unabhängiger Stromversorger müssen wir davon ausgehen, dass die Stromriesen zusätzliche Kosten natürlich weitergeben“, so Rothe. 2,3 Milliarden Euro will die Bundesregierung allein durch diese Abgabe einnehmen. Das sind knapp 60 Euro für jeden Haushalt in Deutschland.

Quelle: FlexStrom AG

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!