Strompreise steigen

Die Chemnitzer müssen ab April für Strom mehr bezahlen.

Betroffen davon sind die Kunden der Stadtwerke. Nach deren Aussagen erhöht sich der Preis bei Privatkunden für die Kilowattstunde um 0,7 Cent.

Bei einem Jahresstromverbrauch von 1.500 kWh ergibt das eine Steigerung um knapp etwa 12 Euro. Ein Vier-Personenhaushalt zahlt künftig im Jahr etwa 25 Euro mehr. Erst im September hatten die Stadtwerke die Strompreise erhöht.

Als Gründe für die erneute Preissteigerung nannten die Stadtwerke Mehrkosten für die Strombeschaffung.

++
Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer top informiert!