Studenten übergeben Petition

Die Konferenz sächsischer Studierender KSS macht mobil gegen die Unterfinanzierung der sächsischen Studentenwerke.

Sie übergab der Vizepräsidentin des sächsischen Landtags, Regina Schulz, heute eine Petition mit über 10.000 Unterschriften.  Damit protestieren die Studenten gegen die aktuelle Studienfinanzierungspoltik der staatsregierung Sachsens. seit dem jahr 2001 sind die Landeszuschüsse für die Studentenwerke von ursprünglich 11,6 Millionen Euro kontinuierlich gesunken. Mit dem Dopppelhaushalt 2007/08 wurden 5,5 Millionen Euro festgeschrieben. Die KSS fordert mit der heute überreichten „Petition die Anhebung der Zuschüsse auf mindestens 10 Millionen Euro pro Jahr für die sächsischen Studentenwerke.

++

Mehr dazu erfahren Sie in der Drehscheibe Dresden, stündlich ab 18 Uhr auf DRESDEN FERNSEHEN.