Studentenstiftung Dresden mit “Hochschulperle 2011“ gekürt

Am Montag wurde der Studentenstiftung der Technischen Universität Dresden der Titel “Hochschulperle 2011“ durch den Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft e.V. verliehen. +++

Zur Verleihung des Titels „Hochschulperle 2010“ durch den Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft e.V. am heutigen Tag an die Studentenstiftung der Technischen Universität Dresden erklärte die sächsische Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst, Sabine von Schorlemer: „Es ist für mich eine große Freude, den engagierten Studentinnen und Studenten der Dresdner Studienstiftung für ihren selbstlosen Einsatz beim Erstellen von innovativen und beispielhaften Projekten an ihrer Hochschule zu gratulieren und ihnen meine herzlichen Glückwünsche zum Gewinn des Titels „Hochschulperle 2010“ bei einer öffentlichen Onlineabstimmung im Januar dieses Jahres auszusprechen. Mit dieser Aktion verbessern die Stu-dierenden zweifelsfrei die Qualität des Studiums und ermöglichen es ihren Kommilitonen hiervon zu profitieren.“

Gegründet wurde die Studentenstiftung Dresden im Jahr 2005 von Studierenden und Absolventen der Technischen Universität Dresden unter dem Dach der Bürgerstiftung Dresden. Sie ist die erste Stiftung dieser Art in der Bundesrepublik Deutschland, für die Absolventen, Bürger, Studenten und Unternehmer freiwillige Beiträge leisten, durch Mitarbeit, durch Spenden oder Zustiftungen. So konnte mit dieser Initiative unter anderem erreicht werden, dass die Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden (SLUB) gerade in der Prüfungszeit auch an Sonntagen öffnet, Studentinnen und Studenten in Notlagen anonym und vertraulich bei der Aktion „Nightline Dresden“ mit Kommilitonen sprechen können und Studentinnen mit Kind bessere Bedingungen für die Versorgung des Nachwuchses während der Vorlesung an der Universität vorfinden. Hierfür hat die Studentenstiftung Dresden der TU einen Wickeltisch geschenkt und ein Onlineforum eingerichtet. Mit dem UniSolar-Projekt will die Studentenstiftung Dresden gemeinsam mit der TU-Umweltinitiative schließlich nicht nur für eine nachhaltige Stromproduktion Sorge tragen, sondern auch die erwirtschafteten Erträge für neue Initiativen und gemeinsame Projekte einsetzen.

Quelle: Sächsisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!