Studie über Arbeits-Unzufriedenheit schockt!

Leipzig - Fast jeder zweite Arbeitnehmer in Mitteldeutschland ist unzufrieden. Das geht aus einer Studie des Leipziger Marktforschungsinstituts MAS Partners hervor. Demnach äußerten sich nur 53 % der insgesamt 1351 Männer und Frauen positiv über ihr Arbeitsverhältnis.
Gerade einmal 26 % der Befragten würde den derzeitigen Arbeitgeber weiterempfehlen. Doch woher kommt die hohe Job-Unzufriedenheit ? Für die Leipziger kommt Arbeitsfrust vor allem durch fehlende Freiheiten und Flexibilität. Das Wichtigste für eine hohe Mitarbeiterzufriedenheit sei vor allem die Kommunikation innerhalb des Unternehmens, so Helen Joas.

Arbeitnehmer zu binden wird für Unternehmen aufgrund des Fachkräftemangels immer schwieriger. Gerade deswegen sollte eine gelungene Unternehmenskultur mit der Zufriedenheit der Angestellten an erster Stelle stehen.

 
Autor: Elias Gabriel
© Leipzig Fernsehen