Studieren in Mitteldeutschland

Mit einem Studium fit für die Zukunft werden – das ist das Ziel der größten Hochschulinformationsmesse von Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen: Studieren in Mitteldeutschland.+++

Am Samstag lockte die Messe zahlreiche Schüler und zukünftigen Studenten ins Congress Center Leipzig.

Um 9.30 Uhr eröffnete die Sächsische Wirtschaftsministerin Sabine von Schorlemer gemeinsam mit Jutta Cordt, Vorsitzende der Geschäftsführung der Regionaldirektion Sachsen der Bundesagentur für Arbeit, die „Studieren in Mitteldeutschland“. Die Messe hatte bereits zum 6. Mal zu dem Informationstag eingeladen – rund 80 Aussteller standen den Besuchern Rede und Antwort.

Doch zwischen die Neugierde und Vorfreude auf das Studium mischen sich auch Sorgen. Denn die geplanten Kürzungen im Bildungsbereich, werden sich auch auf die Studenten auswirken.

Kein Wunder, dass die Jugendlichen sich schon jetzt Gedanken machen. Doch die geplanten Kürzungen halten die Meisten nicht davon ab, ein Studium aufzunehmen. Das bewies auch der große Besucherandrang im CCL. Wie viele der Jugendlichen sich letztendlich für ein Studium in der Region entscheiden, wird sich dann zum nächsten Wintersemester zeigen