Studierende der HTWK Leipzig konzipieren Ausstellung: Senioren im Mittelpunkt

Die Fakultät Medien der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK Leipzig) lädt vom 28. Juni bis 23. Juli 2010 zur Ausstellung „Wer hätte das gedacht?“ ins Foyer der Hochschulbibliothek, Gustav-Freitag-Straße 40, ein.

Sie wurde von drei Studierenden als Teil einer Lehrveranstaltung im Studiengang Museologie
konzipiert. Die Studierenden möchten mit ihrer Ausstellung zur neugierigen Begegnung mit Senioren ermutigen. Ältere Menschen finden manchmal wenig Beachtung, dabei sind ihre Erinnerungen und Erlebnisse nicht nur Teile ihrer persönlichen Biografie, sondern auch wertvolle Zeitdokumente.

Für die Ausstellung wurden drei Senioren – zwei Frauen und ein Mann – im Alter von 59 bis 66 Jahren befragt, wobei die Ausstellungsmacher erstaunliche Geschichten aus deren Leben erfuhren. „Wer hätte das gedacht“ erzählt von den Lebenswegen, den Lebenserfahrungen dieser drei Protagonisten und zeigt deren Lieblingsdinge – wie einen Fotoapparat aus den 1950er Jahren, der mehr als 20 Jahre lang gute Dienste geleistet hat, oder eine Mokkatasse, die ein Verehrer während einer gemeinsamen Reise aus einem Hotel in Damaskus entwendete.

Zu sehen ist sie montags bis donnerstags von 9 bis 20 Uhr sowie freitags von 9 bis 15 Uhr.