Stürmisches Wetter hinterließ Spuren

Greifendorf, Döbeln, Königshain-Wiederau – Der Herbststurm hat zahlreiche Spuren hinterlassen und viele Polizei- und Feuerwehreinsätze verursacht.

 

Am Mittwoch gegen 13 Uhr kippte durch eine starke Sturmböe auf der B169 kurz vor Greifendorf ein LKW samt Anhänger um. Der 27-Jährige Fahrer blieb dabei unverletzt.

Auch In Döbeln führte der Sturm sein Unwesen. So wurden auf der Schillerstraße drei parkende PKWs du einen umgestürzten Baum stark beschädigt.

Ein umfallendes Verkehrsschild zerstörte in Königshain-Wiederau die Frontscheibe eines stehenden LKWs.

Außerdem gab es im Landkreis Mittelsachsen und dem Erzgebirgskreis zahlreiche umgestürzte Bäume, Bauzäune, Strommasten und Verkehrschilder die glücklicher Weise keinen Schaden verursachten. Verletzt wurde laut Polizei nach derzeitigem Kenntnisstand niemand.