Sturm wütet über Chemnitzer Region

Seit Donnerstagnachmittag wütet in Chemnitz und der Region starker Wind mit teilweise Sturmböen.

Umgestürzte Bäume, abgeknickte Äste und umherfliegende Bauteile beschädigten mehrere Pkw. Im Revierbereich Zschopau wurden die Anhänger zweier Lkw durch den Sturm erfasst und von der Fahrbahn geweht. In der Chemnitzer Region mussten mehrere Straßen gesperrt werden. Auf der Fürstenstraße in Chemnitz deckte der Wind den Spitzgiebel eines Wohnhauses ab. In Crottendorf bei Annaberg kam eine 56-Jährige mit ihrem Auto aufrund einer Windböe von der Straße ab und prallte gegen einen Baum. Sie wurde schwer verletzt. Glücklicherweise sind nach dem derzeitigen Erkenntnisstand bei anderen Unfällen keine weiteren Personen verletzt worden. In Limbach-Oberfrohna knickte ein Holzmast der Energieversorgung um und hing in den Stromleitungen. In diesem Bereich musste die Straßenbeleuchtung abgeklemmt werden.
In der Chemnitzer Region wurde auch für die nächsten Tage Unwetterwarnung gegeben. Es werden orkanartige Böen erwartet.

Mehr sehen Sie in unserem Video!

Die Nachrichten online – mit der Drehscheibe Kompakt!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar