Sturz in Elbe – Zwei Rettungseinsätze

Am Samstag musstem jeweils an der Flügelwegbrücke und an der Alberbrücke in Dresden zwei Männer aus der Elbe gerettet werden. Ein Mann erlitt schwere Verletzungen. +++

Person in Elbe, Flügelwegbrücke, Dresden-Übigau
18.06.2011, Samstag, 11:19 Uhr

Auf einem Betonabsatz unterhalb der Flügelwegbrücke saß ein Mann. Als er das Gleichgewicht verlor stürzte er in die Elbe und trieb einige Meter flussabwärts. Eine vorbeikommende Gruppe Kanuten bemerkte den Vorfall und brachte den Mann ans Ufer. Dort wurde er von der eintreffenden Feuerwehr übernommen und zur weiteren Versorgung an die Rettungsdienstkräfte übergeben.

Alarmiert wurden die Löschzüge der Feuerwachen Übigau und Löbtau mit jeweils einem Rettungsboot sowie ein Rettungswagen.

Person in Elbe, Albertbrücke, Dresden-Neustadt
18.06.2011, Samstag, 19:47 Uhr

Ein 59jähriger Mann sprang auf der Neustädter Seite von der Albertbrücke. Ein Passant bemerkte den Sprung, begab sich ins Wasser und konnte den Mann auf eine flache Stelle in der Elbe ziehen. Die Feuerwehr transportierte den Mann durch das Flachwasser ans Ufer zum Rettungswagen. Die Rettungsdienstkräfte versorgten den schwer verletzten Mann und brachten ihn in ein Krankenhaus.

Die Löschzüge der Feuerwachen Neustadt und Übigau mit ihren Rettungsbooten und zwei Rettungsdienstfahrzeuge wurden alarmiert.

Quelle: Feuerwehr Dresden

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar