Suche am Elsterflutbett abgebrochen

Nachdem das Elsterflutbett am Dienstag mit Spürhunden abgesucht worden war, musste die Suche nun wieder abgebrochen werden. Die Suchaktion brachte keine neuen Spuren zu Tage. +++

Nachdem Anfang November zwei Arme, ein Torso und das Gesäß eines Mannes am Elsterflutbett gefunden worden waren, fehlt vom Kopf und den Beinen des Toten noch immer jede Spur.
Die Polizei musste ihre Suche nun wieder abbrechen. Der Wasserpegel der Elster ist am Dienstag nach Beendigung der Ermittlungsarbeiten wieder angehoben worden. 
Weitere Suchaktionen sind vorerst nicht geplant.