Suche nach neuem Betreiber fürs EXIL

Chemnitz – Nach der Schließung des Restaurants und Theater-Clubs „Exil“ am Chemnitzer Schauspielhaus suchen die Städtischen Theater jetzt nach einem neuen Betreiber.

Am vergangenen Samstag hatte man das letzte Mal seine Türen für seine Gäste geöffnet. Das EXIL war Restaurant, Szenebar und Theatertreffpunkt in Einem. So hatten beispielsweise zahlreiche Premierenfeiern an diesem Ort stattgefunden.

Zum Betrieb hatte neben den Abendveranstaltungen auch die Theaterkantine gehört, die Mitarbeiter und Gäste des Schauspielhauses versorgt. Dies hatte sich offenbar nicht gerechnet.

Nun will man von Seiten der Städtischen Theater möglichst bald eine Nachfolgelösung finden, denn nach der Sommerpause muss die Versorgung der Mitarbeiter gesichert sein. Gegebenenfalls müsse man Überbrückungen finden, so Generalintendant Christoph Dittrich gegenüber CHEMNITZ FERNSEHEN.

Das EXIL gab es unter diesem Namen seit 2002 hinter dem Schauspielhaus. In den vergangenen Jahren hatte es bereits mehrere Betreiberwechsel gegeben.