Suche nach Stephanie

Noch immer keine Spur von der kleinen Stephanie. Der dramatische Aufruf des Vaters im Fernsehen hat nichts gebracht.

Bisher hat die Polizei keinerlei Hinweise auf den Verbleib des Mädchens. Heute Vormittag in Dresden-Striesen. Die Ermittler der Sonderkommission „Stephanie“ untersuchen Kleingärten in der Umgebung des Schulweges des vermissten Mädchens. Die  13-Jährige hatte am Mittwoch früh um 7 Uhr das Elternhaus auf der Karl-Roth-Straße verlassen. Im nur 15 Minuten entfernten Erlweingymnasium kam sie jedoch nie an.  Bislang war die Suche noch erfolglos. Die Kriminalisten konnten keine Spur zu dem vermissten Mädchen finden. Und das obwohl die Soko „Stephanie“ heute mit  räftig unterstützt wurde. Im Rahmen des Einsatzes verteilte die Polizei Handzettel. Sie zeigen die Schülerin in der Kleidung, die sie am Tag des Verschwindens trug. Auch die Schultasche ist zu sehen. Parallel zu den Ermittlungen vor Ort prüfen die Kriminalisten das Interesse der 13-Jährigen an einer späteren Model- oder Schauspielkarriere und Kontakte in Chatrooms über ihren Computer.
Die Polizei sucht weiterhin nach Zeugen, die das Mädchen seitdem gesehen haben. Hinweise nehmen die Beamten unter der 0351/ 4 83 22 33 entgegen.

Polizei Sachsen

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar