Suche nach Taucher eingestellt

Am Donnerstagabend wurde die Suche nach dem vermissten Taucher im Cospudener See eingestellt. Es gibt mittlerweile keine Hoffnung mehr, den Mann lebend zu finden. Auch bei der Größe des Sees scheint ein Wiederauffinden hoffnungslos. +++

Fünf Tage lang haben die Polizeitaucher intensiv nach dem Vermissten aus Thüringen gesucht. Die Taucher selbst gingen dabei an ihre physischen Grenzen, als sie bei diesen Temperaturen ins Wasser gingen. Auch der Einsatz einer Wärmebildkamera und eines extra angeforderten Tauchroboters brachte den 42-Jährigen Hobbytaucher nicht zurück an die Wasseroberfläche.

Die Suche wurde daher eingestellt. Heute werden keine Taucher mehr nach dem Mann suchen. Sollte es jedoch wieder Hinweise auf das Verbleiben des Mannes geben, wird die Suche fortgesetzt.