Suchtkranke Menschen bauen für Kinder

Seit September 2007 betreibt das Zentrum für Drogenhilfe in Leipzig eine Holzwerkstatt, in der verschiedene Kurse und Maßnahmen für suchtgefährdete und suchtkranke Menschen durchgeführt werden.

Zum Teil sind es Angebote, die in enger Zusammenarbeit mit der ARGE Leipzig entwickelt worden sind, um langzeitarbeitslosen Menschen mit dem Vermittlungshemmnis Sucht die schrittweise Integration in soziale und berufliche Strukturen zu ermöglichen.

Zurzeit läuft in der Werkstatt, die sich im Gelände der Suchtberatungsstelle Haus „Alt-Schönefeld“ befindet, ein besonderes Projekt, in dem zwei Frauen und acht Männer beschäftigt sind: In Kooperation mit Kindertagesstätten in den Stadtbereichen Nordost und Nord werden in der Werkstatt von den Teilnehmern Vogelhäuser gefertigt. Diese werden anschließend auf dem Gelände der Kindertagesstätten aufgestellt und können auch noch von den Kindern farblich gestaltet werden.

+++

Kleinanzeigen