Suchtprävention auf vier Rädern

Dresden - Suchtprävention auf vier Rädern: Ausstellungsbus „GLÜCK.SUCHT.DICH.“ startet seine Tour.

Das Suchtpräventionsprojekt „GLÜCK.SUCHT.DICH“ ist heute (12.12.2019) auf dem Schulcampus Tolkewitz gestartet. Gesundheitsministerin Barbara Klepsch, der Präsident der Sächsischen Landesvereinigung für Gesundheitsförderung e.V. Lars Rohwer sowie die Vorstandsvorsitzende der Sächsischen Landesstelle gegen die Suchtgefahren Beate Drowatzky haben den Ausstellungsbus eingeweiht. Erste Ausstellungsgäste waren Schülerinnen und Schüler des Dreikönigsgymnasiums Dresden und der 32. Oberschule.

Anlässlich der Eröffnung betont Gesundheitsministerin Barbara Klepsch: „Ziel des Projekts ist es, ein Angebot für Kinder, Jugendliche und Erwachsene zu schaffen, dass Suchtprävention auf moderne Art vermittelt. Es basiert auf einem Konzept, das nicht mit erhobenem Zeigefinger arbeitet, sondern zum Lernen, Mitmachen und Weiterdenken einlädt. Ein Konzept, dass über Gefahren aufklärt, ebenso jedoch zum Nachdenken über eigene Stärken und Ressourcen anregt.“

Der zweistöckige Bus beinhaltet eine interaktive Ausstellung mit acht Stationen. Jeweils vier Stationen wurden zum Thema „GLÜCK“ mit Inhalten z.B. zur Identitätsbildung, Positiven Psychologie und wertschätzenden Kommunikation und zum Thema „SUCHT“ mit Inhalten zur Sensibilisierung von Gefährdungspotentialen, Stärkung von Nichtkonsumenten und Reflexion von Konsumverhalten entwickelt. Zielgruppe sind insbesondere Kinder und Jugendliche der 5. - 12. Klasse.

Die Form eines Busses ermöglicht dieses Angebot mobil und in ganz Sachsen einzusetzen z.B. auf Schulhöfen und Marktplätzen. Es ist ein Angebot des Landes für alle sächsischen Regionen, um sie bei ihrer Präventionsarbeit zu unterstützen. „Es ist ein Angebot und zugleich ein Zeichen, dass die Förderung von Lebenskompetenz und Suchtprävention eine gemeinsame Aufgabe ist“, unterstrich die Ministerin weiter.

Das Projekt wurde im Auftrag des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Verbraucherschutz durch die Fach- und Koordinierungsstelle Suchtprävention Sachsen in Trägerschaft der Sächsischen Landesvereinigung für Gesundheitsförderung e.V. und der Sächsischen Landesstelle gegen die Suchtgefahren e.V. konzipiert. Die Umsetzung und Ausgestaltung wurde durch All-4-Event; Doppeldecker- und Promotionsbusse und die Agentur für Werbung und Grafikdesign KRAUSSREINHARDT realisiert.

Die Landkreise und kreisfreien Städte können sich bei Interesse am Ausstellungsbus gern unter koordination@gluecksuchtdich.de an die Fach- und Koordinierungsstelle Suchtprävention Sachsen wenden.