Südverbund wird vier Kilometer länger

Der Südverbund in Chemnitz wächst.

Am Knotenpunkt Neefestraße haben die Stadtwerke Chemnitz mit der Baufeldfreimachung begonnen. Bis Ende Oktober sollen dort Versorgungsleitungen für Fernwärme, Trinkwasser und Erdgas verlegt werden, außerdem mehrere Kilometer Elektrokabel. Die Kosten dafür belaufen sich auf rund 600.000 Euro. Auch am Anschlusspunkt Zschopauer Straße gehen die Arbeiten zügig voran. Dort wird ein Brückenneubau entstehen und der Südring wird auf vier Kilometer Länge auf vier Spuren ausgebaut. Der 50 Millionen Euro teure Abschnitt soll bis Ende des Jahres fertig gestellt sein.