Südvorstadt: Bett in Flammen

In der Nacht zum Freitag, gegen 23:35 Uhr geriet in einer Wohnung der Andreasstraße die Matratze eines Bettes in Brand.

Anwohner informierten die Feuerwehr und Polizei gegen 23:35 Uhr über eine starke Rauchentwicklung im 3. Obergeschoss. Mehrere Anwohner und auch der 24-jährige Mieter (24) der „Brandwohnung“ verließen zeitgleich das zum großen Teil leerstehende Mehrfamilienhaus.

Die Rettungskräfte hatten den Brand schnell unter Kontrolle. Der 24-jährige Mieter hatte kurz zuvor versehentlich ein brennendes Streichholz auf die Matratze fallen lassen, die dadurch Feuer fing.

Die Löschzüge der Feuerwache Mitte und West sowie der FFW Süd konnten ein Übergreifen des Feuers auf andere Bereiche der Mietwohnung verhindern.

Jetzt ermittelt die Polizei wegen fahrlässiger Brandstiftung.