Süß, Klebrig – Honig mit Musik

Leipzig – Im Juni 2016 siedelte der Naturschutzbund Bienenvölker auf dem Dach der Leipziger Oper an. Die Inspiration dazu holte sich der Verein von der Oper in Paris, auf deren Dach schon seit einigen Jahren Bienen stehen.

Nach mehr als einem Jahr ist es nun soweit: Honigernte an der Oper. Der Ertrag ist mit 90 Kg nicht schlecht. Zuerst werden die Rahmen mit den Bienenwaben aus dem Stock geholt. Als nächstes entfernt die Imkerin die obere Wachsschicht von den Waben. In einer Trommel wird der Honig geschleudert bis die Waben leer sind. Zur Filterung läuft der Honig dann durch ein Sieb in einen Eimer, um danach in Gläser abgefüllt zu werden.
Das gute Wetter im letzten Jahr sorgte dafür das der Ertrag so Ergiebig ist, aber was Sammeln Bienen in der Stadt?
Da auf dem Dach der Oper gerade gebaut wird, mussten die Bienen umgesiedelt werden. Nach Beendigung der Bauarbeiten kommen die Honigproduzenten wieder an ihren alten Platz.
Schmeckt der Opernhonig nach Musik? Die Antwort darauf kann jeder selbst herausfinden.