Suizid führte zu Großeinsatz

Marienberg: Am Montagabend kamen Feuerwehr und Polizei zum Einsatz, weil sich ein 48-Jähriger mit einem Schädlingsbekämpfungsmittel das Leben genommen hatte.

Der Mann wurde tot von Familienangehörigen in seiner Wohnung aufgefunden. Er hinterliess einen Abschiedsbrief. Polizei geht davon aus, dass sich der Mann vergiftet hat. Er hatte ein hochgiftiges Schädlingsbekämpfungsmittel in der Wohnung ausgestreut. Alle Bewohner des Hauses sowie alle Personen, welche mit dem Granulat und seinen Dämpfen in Kontakt gekommen waren, mussten zur Beobachtung in umliegende Krankenhäuser gebracht werden. Das Wohnhaus ist zurzeit gesperrt.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar