Supermarkt-Raubüberfall durch Angestellte verhindert

Nicht zum Zuge kam ein unbekannter Täter am Donnerstag, gegen 20:15 Uhr. Der Mann, der offenbar einen Raubüberfall im Sinn hatte, ließ sich vermutlich zum Ladenschluss in einem Einkaufsmarkt in der Holzhausener Hauptstraße einschließen und hielt sich zunächst im Lager versteckt.

Als alle Kunden das Geschäft verlassen hatten, verschlossen die stellvertretende Marktleiterin (32) und ihre beiden Mitarbeiterinnen (23) zuerst die Eingangs- und dann die Hintertür zum Lager. Während sich die stellvertretende Leiterin und eine ihrer Mitarbeiterinnen im Tresorraum befanden, war die andere mit Aufräumen und Säubern der Brotregale beschäftigt. Ihr stand plötzlich ein Mann mit einer schwarzen Maske gegenüber, der sie ansprach und zum Bleiben aufforderte.

Die total geschockte Frau rannte laut Polizeiangaben sofort in den Tresorraum, verschloss ihn.
Ihre Kolleginnen riefen die Polizei. Beamte waren gleich darauf am Ort des Geschehens. Doch während dieser Zeit verschwand der Täter, der sein Vorhaben nicht in die Tat umsetzen konnte.

Von ihm liegt folgende Personenbeschreibung vor:
– 170 bis 180 cm groß, schlank,
– trug dunkle Ski- oder Strumpfmaske,
– war bekleidet mit blauer Arbeitsmontur und dunklem Basecap.

Die Polizei bittet Bürger, die im Zusammenhang mit dieser Straftat Beobachtungen gemacht haben und sachdienliche Hinweise geben können, sich bei der Kripo Leipzig, Dimitroffstr. 1, Telefon (0341) 96 64 66 66 zu melden.