SV Lindenau siegt gegen die Zweite aus Zwenkau

Leipzig - Mit 1:0 hat der Tabellenzehnte SV Lindenau am Wochenende das Stadtligaspiel gegen die Zweite des VfB Zwenkau gewonnen, die derzeit knapp unter Lindenau auf Platz 12 festhängen.

Die Anfangsphase gehörte klar den Hausherren, mehr Pressing und Spiel nach vorne. Das Spiel fast die gesamten ersten 20 Minuten nur in eine Richtung, doch ein Tor blieb aus, weil die Chancenverwertung der Lindenauer zu wünschen übrig lies. In der 30. Spielminute war es dann aber soweit, Marco Delic über links außen, lässt den letzten Verteidiger stehen und schiebt locker zur verdienten Führung ein.
In den nächsten 15 Minuten passierte dann nicht mehr viel und so ging man mit 1:0 in die Pause.
Auch in der zweiten Hälfte lagen die meisten Chancen auf Seiten der Gastgeber, wie hier Johannes Gerber in der 69. Minute. Doch der Druck war raus und deshalb mussten beide Teams reagieren und das taten sie auch und brachten beide einen neuen Mann.
Doch die wirklich guten Chancen gab es zumeist nur bei Lindenau, vor allem nach Standardversuchen. 84. Minute, Ken Schreiber bekommt den Ball, Latte und dann im zweiten Versuch Abseits gepfiffen durch Schiedsrichter Christian Wilhelm, der wenig später die Partie dann auch beendet.
Der SV Lindenau rutscht damit einen Platz nach oben auf Tabellenplatz 9. Zwenkau dagegen liegt weiterhin auf Platz 12.