Szenische Führung von Gymnasiasten als humorvolle Komödie im Schillerhaus

Nach der erfolgreichen Premiere einer neuen Führung im Schillerhaus gibt es am Sonntag, um 11 Uhr, erneut die Möglichkeit, mit Schülern des Friedrich-Schiller-Gymnasiums die wohl älteste Literaturdenkstätte Deutschlands zu erkunden.

Den Auftakt bildet die Komödie Ein Sonntagmorgen bei Oma Schneider. Bei dem Ausflug in das Jahr 1785, in dem Friedrich Schiller beim Bauern Schneider logierte, werden Schillers Freunde und Verleger Göschen ebenso eine Rolle spielen wie zwei klatschende Marktfrauen. Danach nehmen die jungen kostümierten Darsteller die Besucher mit auf eine Reise durch die historischen Räume des Schillerhauses. Mit lustigen Anekdoten und einprägsamen Geschichten wecken sie die Neugier vor allem bei Gleichaltrigen.

Das junge Team fühlt sich in den Charme des 18. Jahrhunderts und in das Leben Schillers auf ganz besondere Weise ein.

Der Eintritt zur Führung beträgt 6 €, ermäßigt 4 €.