Tätergruppe schlägt zweifach zu

Am Dienstagmorgen kam es in der Leipziger Vorstadt und der Pirnaischen Vorstadt in Dresden zu zwei sehr ähnlichen Vorfällen. Beide Male verlangten Unbekannte von Passanten Geld und ihr Handy. Die Polizei sucht unter 0351 483 22 33 nach Zeugen. +++

Heute Morgen ist ein junger Mann (23) auf dem Weg zur Arbeit von Unbekannten beraubt worden.

Auf dem Bischofsplatz kamen dem 23-Jährigen drei junge Männer entgegen. Einer von ihnen fragte zunächst freundlich nach einer Zigarette. Im nächsten Moment packte er den 23-Jährigen jedoch am Kragen und schlug ihm ins Gesicht. Dabei forderte er Geld und Handy des jungen Mannes. Als er die Sachen nicht bekam, entfernte er sich mit seinen zwei Komplizen in unbekannte Richtung.

Der Haupttäter war zwischen 20 und 25 Jahre alt, etwa 180 cm groß und von kräftig, muskulöser Statur. Er hatte kurz geschorene Haare. Auffällig war sein kantiges, braungebranntes Gesicht. Zur Tatzeit trug er eine graue Jogginghose sowie einen dunklen Kapuzenpullover.

Ein ganz ähnlicher Raub ereignete sich wenig später (gegen 05.30 Uhr) an der Grunaer Straße. Dort sind zwei Männer (22, 23) von drei Unbekannten beraubt worden.

Nachdem die beiden Männer aus einer Straßenbahn der Linie 7 gestiegen waren, folgten ihnen die Unbekannten. Kurz darauf drohte ihnen einer der Täter mit einem Messer und forderte die Herausgabe von Bargeld und Handy. Nachdem die Männer ihre Handys und etwa 40 Euro übergeben hatten, flüchtete das Raub-Trio in unbekannte Richtung. Der entstandene Schaden beläuft sich auf rund 540 Euro.

Genaue Personenbeschreibungen der Täter liegen derzeit noch nicht vor. Die Tatumstände lassen nach Einschätzung der ermittelnden Beamten jedoch den Schluss zu, dass hier ein und dieselbe Tätergruppierung gehandelt haben könnte.

Die Polizei fragt: Wer hat Wahrnehmungen im Zusammenhang mit den beiden Raubstraftaten gemacht? Wer kann Aussagen zu den Raub-Trio machen? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen.

Quelle: Polizei Dresden