Tafel am Krochhochhaus angebracht

An der renovierten Muschelkalkfassade des Krochhochhauses am Augustusplatz wurde Donnerstagmittag eine Haustafel auf gehangen.

Die Ratsversammlung sprach sich schon 2007 für die Anbringung Haustafel aus, doch das Gebäude sollte zuvor umfangreich saniert werden. Nun endlich konnte die Tafel mit dem Okay der Leipziger Universität angebracht werden.

Auf der Haustafel ist zu lesen:
„Krochhochhaus
Das Krochhochhaus wurde 1927/28 vom Architekten German Bestelmayer als erster Leipziger Hochhausbau in Stahlbetonbauweise errichtet. Der 43 Meter hohe Uhrturm lehnt sich gestalterisch an den Torre dell’Orologio in Venedig an. Die Glockenschlägerplastiken stammen von Josef Wackerle.
Hans Kroch, geboren 1887 in Leipzig – gestorben 1970 in Jerusalem, war Ideengeber und Finanzier, das Bankhaus Kroch erster Nutzer des Gebäudes.“

25 Jahre lang befand sich im Krochhochhaus das universitäre Ausstellungszentrum. Das Ägyptologische sowie das Altorientalische Institut und das Fachsprachenzentrum der Universität Leipzig werden nach der vollständigen Sanierung dort untergebracht. Bereits für das kommende Jahr ist der Umzug des Ägyptischen Museums in das Gebäude geplant.

+++ Auktionen bei LEIPZIG FERNSEHEN. Jetzt mitbieten und Schnäppchen machen. +++