Tafeln öffnen wieder ihre Türen

Chemnitz- Nachdem die Tafeln in Sachsen zwischen den Jahren für einige Tage geschlossen waren, öffnen sich nun wieder die Türen. Seit jeher versorgen die gemeinnützigen Vereine diejenigen, die es am nötigsten haben.

In Chemnitz hat die Tafel bereits mit Beginn des neuen Jahres  ihre Pforten geöffnet. Gerade in Zeiten der Pandemie war die Unterstützung seitens der Tafeln unumgänglich und eine wichtige Unterstützung für Menschen in schwierigen Situationen. Aus diesem Grund veranstaltete auch die Chemnitzer Tafel einen umgekehrten Adventskalender. Anstelle des täglichen Kalendertürchens, konnten Leute kleine Überraschungen sammeln und bei der Tafel abgeben. Die gesammelten Spenden wurden dann an Menschen mit wenig Einkommen verteilt.