„Tag der Begegnungen“

Zum heutigen Anti-Rassismus-Tag haben sich die Türen des Bürgerzentrums Leipziger Straße für Vereine, Akteure und interessierte Chemnitzer geöffnet.

Der „Tag der Begegnungen“ wird jährlich vom Quartiermanagement „Soziale Stadt“ und dem Verein „Neue Arbeit Chemnitz“ veranstaltet.

Interview: Annett Illert – Quartiermanagerin „Die Soziale Stadt“

Das Programm bot den Besuchern vielfältige Aktivitäten und Ausstellungen. Mitmachen wurde dabei groß geschrieben.

So sorgte das Ensemble „ELiSE“ mit internationaler Folklore für gute Stimmung. Insgesamt gaben acht Chemnitzer Vereine und Partner einen Einblick in ihre Arbeit.