Tag der offenen Tür im Bundesverwaltungsgericht

Für den 28. August lädt die Präsidentin des Bundesverwaltungsgerichts, Marion Eckertz-Höfer, zum Tag der offenen Tür an den Simsonplatz 1 in Leipzig. In der Zeit von 10 bis 17 Uhr erwartet die Besucher ein attraktives Programm:

Ein Rundgang führt die Interessierten durch weite Teile des Gerichtsgebäudes, die auch den sonst nicht zugänglichen Bereich des Hauses umfassen. Auch das Büro der Präsidentin, die historischen und modernen Sitzungssäle, den Großen Sitzungssaal (ehem. Plenarsaal), der Festsaal und das frühere Speisezimmer des Reichsgerichtspräsidenten stehen auf dem Besichtungsplan.

Auch erhalten die Besucher Einblicke in die Arbeit der Richterinnen und Richter, der Geschäftsstellen, der Bibliothek und der Verwaltung. Die Auszubildenden präsentieren ihre Tätigkeit und informieren über Ausbildungsmöglichkeiten und Praktika.

Auch an die Kleinsten wurde bei der Organisation gedacht: Es stehen ein Familienprogramm mit Kinderrallye im Rahmen des Rundgangs auf dem Programm sowie Rollenspiele zu dem Thema: „Wie würdet Ihr entscheiden?“

Der Eintritt zum Tag der offenen Tür am Bundesverwaltungsgericht ist frei.