„Tag der offenen Tür“ im Bundesverwaltungsgericht ein voller Erfolg!

Wo sonst ernste, juristische Themen in den Gängen diskutiert werden, fand am Samstag ein Unterhaltungsprogramm der besonderen Art statt. Das Leipziger Bundesverwaltungsgericht hatte nämlich anlässlich des zehnten Jubiläums zum „Tag der offenen Tür geladen“. +++

Der Zuspruch war riesig – hunderte Interessierte erfuhren, was so tagtäglich in den Sälen und Räumen eines der fünf höchsten Bundesgerichte so vor sich geht. Bei einem Rundgang konnten die Besucher bis zum späten Nachmittag auch Bereiche erkunden, die nicht öffentlich zugänglich sind.

Anlass für den „Tag der offenen Tür“ war das zehnjährige Bestehen des Bundesverwaltungsgerichts in Leipzig. Im August 2002 war das Gericht mit mehr als 60 Richtern und 200 Mitarbeitern von Berlin nach Leipzig umgezogen