Tag des offenen Denkmals

Er ist zu einer schönen Tradition geworden – der Tag des offenen Denkmals.

Rund 7.500 Bau- und Bodendenkmale werden am 12. September bundesweit für Besucher offen stehen. Auch Chemnitz beteiligt sich an diesem „denkwürdigen“ Tag, bei dem sich in diesem Jahr alles um die Themen Reisen, Handel und Verkehr dreht.

Keine Frage – Chemnitz hat zum diesjährigen Motto „Kultur in Bewegung“ viel interessantes zu bieten. So beteiligt sich auch der Chemnitzer Haupt-bahnhof an diesem Tag und lädt alle Fahrgäste nicht nur zur Durchreise, sondern auch zu Führungen ein.

Das Straßenbahnmuseum in Kappel bittet seine Fans auf die Zwickauer Straße und bietet hier Führungen durchs Depot an. Mit von der Partie sind aber auch andere Museen, so gehört das Sächsische Eisenbahnmuseum ebenso zu den Teilnehmern wie das Chemnitzer Industriemuseum.
Auch in den Räumen des Fahrzeugmuseums Chemnitz finden sich zum Thema Verkehr wahre Schätze. Doch nicht nur deshalb beteiligt sich das Museum am Denkmaltag, auch das altehrwürdige Gebäude, die Stern – Garage hat so einiges an Geschichte zu bieten.

Interview: Dirk Schmerschneider – Fahrzeugmuseum Chemnitz

Auch das Fahrzeugmuseum lädt alle Interessenten zu Führungen ein, während derer nicht nur die Ausstellungsfläche selbst, sondern auch sonst nicht zugängliche Bereiche des Hauses – wie der historische Fahrstuhl – zu besichtigen sein werden.

Genau diese Möglichkeit, einmal in alte geschichtsträchtige Gemäuer zu schauen, die dem Auge des Betrachters sonst verborgen bleiben, macht den Reiz des Denkmaltages aus. Auch die Wanderer-Werke an der Zwickauer Straße sind normalerweise nicht geöffnet. Zwei Führungen am 12. September aber geben Einblick in die alten Produktionshallen.

Schon traditionell ist die Beteiligung von Chemnitzer Kirchen am Denkmaltag. Zwar stehen sie ihren Besuchern auch sonst offen, im Rahmen der ange-botenen Führungen aber können die Teilnehmer nicht nur die imposanten Innenräume bestaunen. Es gibt auch viel zur Geschichte der Gotteshäuser zu erfahren. Und deren Vielfalt in Chemnitz wäre ohne die historische wirtschaft-liche und kulturelle Entwicklung unserer Stadt wohl so nicht denkbar.

Mit dem Motto „Kultur in Bewegung – Reisen, Handel und Verkehr“ steht auch in diesem Jahr also ein Thema im Zentrum des Denkmaltages, das nicht nur durch seinen Bezug zur Geschichte, sondern auch durch seine Vielseitigkeit besticht.

Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer top informiert!