Tag des Wassers in der Talsperre Gottleuba

Am 22. März öffnet das Stauwerk Tür und Tor für Besucher. Die sonst für Besucher unzugängliche Talsperre, kann am diesjährigen Weltwassertag besucht und erkundet werden. +++

Herzliche Einladung zum Tag des Wassers 2015

Veranstaltungen in der Stau- und Flussmeisterei Gottleuba und an der Hochwasserschutzbaustelle in Döbeln

Tag des Wassers ist Tag der offenen Tür bei der Landestalsperrenverwaltung! Dazu laden wir alle Bürgerinnen und Bürger sowie Vertreter der Medien herzlich am Sonntag, 22. März 2015 in die Fluss- und Staumeisterei Gottleuba (Osterzgebirge) und auf die Hochwasserschutzbaustelle in Döbeln (Mittelsachsen) ein.

Die Talsperre Gottleuba ist normalerweise nicht für Besucher zugänglich. Am diesjährigen Weltwassertag öffnen wir das Gelände und die Staumauer zwischen 10 und 16 Uhr für Sie. Sie können die Schaltzentrale der Talsperre besichtigen und sich das Innere der Staumauer ansehen.

Die Flussmeisterei Gottleuba zeigt an diesem Tag ihre Spezialtechnik. Schreitbagger, Entkrautungsboot oder Unimog – es gibt viel zu entdecken. Natürlich gibt es bei der Flussmeisterei auch normale Bagger. Auf solch einen dürfen kleine Baggerfahrer am Tag der offenen Tür klettern und ihn sich von innen ansehen.

Für Kinder gibt es außerdem im Staumeistergebäude einen Mal- und Basteltisch. Ein Garagenkino lädt zum Ausspannen ein. Speisen und Getränke können auf dem Gelände erworben werden. Geöffnet ist auch der Weg über die Staumauer. Von hier aus können Sie bis zum Aussichtspunkt in Hartmannsbach wandern und einen besonderen Blick genießen.

Eine begrenzte Anzahl von Parkplätzen ist auf der Zufahrtsstraße und in Hartmannsbach vorhanden. Zu empfehlen ist allerdings die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Dafür haben wir einen kostenlosen Pendelbus ab dem Busbahnhof in Pirna eingerichtet (Nähe S-Bahn Haltestelle). Dieser fährt von Steig 9 zu folgenden Zeiten:

Pirna – Talsperre: 9:30, 10:30, 11:30, 13:30, 14:30
Talsperre- Pirna: 11:00, 12:00, 14:00, 15:00, 16:00
Achtung: Zwischen 12:30 Uhr und 13:30 Uhr fährt kein Bus!

In Döbeln möchten wir Ihnen gern die Hochwasserschutzbaustelle an der Flutmulde am Busbahnhof Zwingerstraße zeigen. Zwischen 10   und 15 Uhr bieten wir Führungen über die Baustelle an. Treffpunkt ist am Info-Pavillon. Dort können Sie sich außerdem die Baupläne für den geplanten Hochwasserschutz in Döbeln ansehen. Da die Baustelle im März noch sehr schlammig sein kann, ist festes Schuhwerk dringend nötig!

Um 10 Uhr eröffnet Umweltstaatssekretär Herbert Wolff zusammen mit Oberbürgermeister Hans-Joachim Egerer und dem Geschäftsführer der Landestalsperrenverwaltung Dr. Hans-Ulrich Sieber die Veranstaltung. Danach nehmen sie an einer Führung teil.

Das ganze Programm finden Sie im beiliegenden Faltblatt oder unter www.talsperren-sachsen.de, Veranstaltungen.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar