Tage der jüdischen Kultur in Chemnitz

Die 16. „Tage der jüdischen Kultur“ in Chemnitz kündigen sich an.

Am Freitag hat die Deutsch-Israelische Gesellschaft im Tietz das Festival-Programm vorgestellt. Vom 15. bis 26. März stehen zahlreiche Veranstaltungsorte unserer Stadt ganz im Zeichen dieser Religion. Geplant sind unter anderem Konzerte, Lesungen und Vorträge. Insgesamt werden etwa 10.000 Besucher erwartet.

Die Eröffnung findet am 15. März in der Aula des Agricola-Gymnasiums statt. Die Schule diente von 1945 bis 1947 der Jüdischen Gemeinde Chemnitz als Versammlungsort.

Karten für die Veranstaltungen der Tage der Jüdischen Kultur sind im Vorverkauf erhältlich im Theaterservice Galerie Roter Turm und Käthe-Kollwitz-Straße.

Wissen, was in Chemnitz los ist: Mit den Veranstaltungstipps von SACHSEN FERNSEHEN!