„Talk im Café“ – Nachbarschaftshilfe und Heimatpflege beim Löbtop e.V.

Dresden - Angesichts der Wohnungsnot diskutiert Dresden wieder verstärkt über den Wohnungsbau. Doch nicht überall wollen Dresdner leben. "Lebst du schon oder wohnst du nur?", fragen DRESDEN FERNSEHEN und das Haus der Kirche sowie die Evangelische Landeskirche Sachsen im neuen "Talk im Café". Mit dabei ist unter anderem Felix Liebig, Vorsitzender Löbtop e.V. Die komplette Sendung läuft ab 10. November im Programm von DRESDEN FERNSEHEN.

„Löbtop“ steht für Zusammenhalt in Löbtau. Seit 2017 ist der Verein eine zentrale Anlaufstelle im Dresdner Westen. Im Stadtteilladen (Deubener Str. 24) können Dresdner zusammenkommen. Der Verein ist aus der Löbtauer Runde entstanden. Mit dem Stadtteilladen und verschiedenen Veranstaltungen sollen Gemeinschaft und Nachbarschaften in Dresden-Löbtau gestärkt werden. Neben der Förderung von bürgerschaftlichem Engagement, unterstützen die Ehrenamtlichen um Felix Liebig die kulturelle, soziale und städtische Entwicklung des Stadtteils. Zum Vorstand gehören auch Lina Addicks und Viola Martin-Mönnich.

© Sachsen Fernsehen

Insbesondere das 950 jährige Jubiläum Löbtaus, bildet 2018 den Schwerpunkt der Vereinsarbeit. Daneben wurden nachbarschaftliche Veranstaltungen und Kulturprojekte organisiert und beworben. So gibt es beispielsweise regelmäßig Stadtteilspaziergänge. Auch Bürgerwerkstätten führen die engagierten Dresdner durch. Der Stadtteilladen soll Anlaufpunkt zum Netzwerken werden, damit sich lokale Initiativen, Vereine, Parteien, Religionsgemeinschaften und Verbände austauschen und untereinander kennenlernen können.

Dresden-Löbtau gilt als sehr sozial durchmischt: Familien, Studenten, Senioren, Alt- und Neu-Dresdner nennen ihn ihr zu Hause. Zahlreiche Seitenstraßen, Grünflächen und Altbauten prägen das Bild des Stadtteils. Dazu sind in den vergangenen Jahren etliche neue Wohnungen entstanden. Etwa 20.000 Menschen leben mittlerweile hier.

Lernt den Löbtop e.V. bei DRESDEN FERNSEHEN kennen!

Was macht Löbtau für Außenstehende zum Leben und Wohnen attraktiver als beispielsweise Gorbitz oder Prohlis? Was bewegt die Ehrenamtlichen im Löbtop e.V. dazu, sich für diesen Stadtteil stark zu machen? Und welche Probleme haben sie in ihrer Arbeit?

Antworten zu diesen und weiteren Fragen gibt es im neuen "Talk im Café - Lebst du schon oder wohnst du nur".

© Sachsen Fernsehen

"Talk im Café - Lebst du schon oder wohnst du nur"

Den kompletten "Talk im Café" seht ihr ab dem 10. November im Programm von DRESDEN FERNSEHEN. Neben der Sozialbürgermeisterin diskutieren die Stadtteilinitiativen und Anwohner über Maßnahmen für ein attraktives Leben in allen Stadtteilen.

Und noch ein Hinweis: In der Woche vom 5. November stellen wir Euch im Rahmen der DREHSCHEIBE täglich einen Podiumsgast vor.

"Talk im Café" ist ein gemeinsames Veranstaltungsformat von DRESDEN FERNSEHEN, Haus der Kirche und der Evangelischen Landeskirche Sachsen. Regelmäßig wird im Café Dreikönig an der Hauptstaße 23 über kontroverse Themen - pro und kontra - diskutiert. Der Eintritt ist frei. DRESDEN FERNSEHEN zeichnet die ca. 1-stündigen Gesprächsrunden in voller Länge auf und zeigt sie im Programm.