„Talk im Café“ – Tabu oder Tacheles

Dresden - Fast ein Jahrzehnt lang wurde Tami Weissenberg von seiner Ehefrau schwer misshandelt. Das hätte ihn fast das Leben gekostet. Markus Raschka ist Kirchenbeamter, schwul und mit einem Transgender verheiratet. Über sein spätes Coming Out sagt er: "es war wie Sterben". Diese und weitere Menschen sind diesmal zu Gast bei "Talk im Café"

Was tabu ist, ist verboten oder unberührbar. Das Wort entstammt dem Sprachraum Polynesiens. Es bedeutet dort aber auch „heilig“ oder „geschützt“. Wir wollen mehr wissen – über jene stillschweigend praktizierten gesellschaftlichen Regeln, die den Mantel des Schweigens über bestimmte Themen legen. In unserer pluralistischen ausdifferenzierten Gesellschaft heute und hier scheint alles möglich zu sein, und trotzdem gibt es sie, die Tabus. Wie entstehen sie, was haben sie gemeinsam und warum brechen wir manche Tabus und andere nicht?

Gesprächsgäste: 

Hanno Schmidt  Pfarrer, Mitbegründer des Neuen Forums
Tami Weissenberg  Opfer häuslicher Gewalt und Buchautor
Sascha Möckel  Vereinsvorstand Männernetzwerk / Männerschutzwohnung
Markus Raschka  schwuler Kirchenbeamter
 

Moderation: Mira Körlin und Kristian Kaiser

Sehen sie hier die vorherigen Ausgaben der Sendereihe in voller Länge:

"Talk im Café" ist ein gemeinsames Veranstaltungsformat von DRESDEN FERNSEHEN und dem Haus der Kirche. Regelmäßig wird im Café Dreikönig an der Hauptstraße 23 über kontroverse Themen - pro und kontra - diskutiert. Der Eintritt ist frei. DRESDEN FERNSEHEN zeichnet die ca. 1-stündigen Gesprächsrunden in voller Länge auf und zeigt sie im Programm.