Talsperre wird abgelassen

Die Talsperre Kriebstein wird sechs Meter tiefer gelegt.

Nach Aussagen des Zweckverbandes wird aus diesem Grund seit Montag das Wasser aus dem künstlichen Stausee gelassen. Grund dafür sind Bauarbeiten am neuen Wasserkraftwerk hinter der Staumauer.

An dem wird seit Juni vergangenen Jahres gearbeitet, noch in diesem Sommer soll es ans Netz gehen. Es hat eine deutlich höhere Leistung als die alten Turbinen, die noch in Betrieb sind. Sie zählen noch immer zu den größten ihrer Art in Sachsen, stammen allerdings bereits aus den 20er Jahren.

++
Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer informiert über die aktuellen Geschehnisse aus Chemnitz und Umgebung

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar