Tankstellenüberfall in Chemnitz-Hilbersdorf

Am Samstagmorgen, kurz vor halb acht, betraten zwei Männer eine Tankstelle auf der Dresdner Straße.

Die Beiden waren mit Sturmhauben maskiert. Während einer an der Eingangstür wartete ging der zweite Täter zur Kassiererin und forderte das Bargeld. Um seiner Forderung Nachdruck zu verleihen drohte er mit einem sogenannten Kuhfuß.

Die Angestellte der Tankstelle sagte den Räubern, dass sie gerade erst geöffnet habe und noch kein Geld in der Kasse sei. Der Kuhfußschwinger drohte die Inneneinrichtung in Kleinholz zu zerlegen, was die resolute Angestellte jedoch gelassen hinnahm. Sie verweigerte weiter die Herausgabe von Geld. Die beiden Räuber verließen die Tankstelle und flüchteten zu Fuß. Im Rahmen der Tatortbereichsfahndung konnten die Beiden auf der Zeißstraße durch Beamte vorläufig festgenommen werden.

Die Tatverdächtigen, 19 und 21 Jahre alt, führten den Kuhfuß noch bei sich.
Derzeitig laufen die weiteren Ermittlungen.

++
Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer informiert über die aktuellen Geschehnisse aus Chemnitz und Umgebung

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar