Tanzfest der Leipziger Uni

Einmal im Jahr veranstaltet die Universität Leipzig ein Tanzfest des Zentrums für Hochschulsport.

Am Mittwoch war es wieder so weit. Im „Anker“ haben rund 250 Teilnehmer die verschiedensten Tänze der Welt aufgeführt. Mehrere Wochen wurde in den einzelnen Tanzkursen geübt, bis die Fußsohlen qualmten.

Von Capoeira, einer der beliebtesten Sportarten Brasiliens , bei der Kampf mit harmonischen Bewegungen, Musik und Akrobatik vereint wird, über Hip-Hop, der vor allem bei der heutigen Jugend sehr beliebt ist, bis zum Modern Dance, der durch Einfühlsamkeit und Geschmeidigkeit der Bewegungen gekennzeichnet ist.

Nicht nur das Einstudieren der Tänze, sondern auch äußerliche Erscheinen spielt bei solchen Auftritts eine große Rolle. Zwei Stunden vor dem Auftritt der Modern Dance Gruppe – die Tänzerinnen sind schon mitten in den Vorbereitungen. Schon aufgeregt?

Interview: Emilie Dias – Modern Dance Tänzerin

Die Tanzleiterin Caterine Kittel hilft den Mädels beim Fertigmachen. Entsprechend dem Barockstil werden die Haare gestylt und das Make-up aufgetragen, da das Musikstück zum Tanz aus dieser Zeit stammt.

Interview: Caterina Kittel – Tanzpädagogin

Eine Stunde später: Die Haare und das Make-up sind endlich vollendet; jetzt geht es an das Outfit. Während die Tänzerinnen sich die Stoffe umbinden, herrscht auf der Bühne Hochstimmung. Die Zuschauer wurden auf die Bühne gerufen und können nun auch das Tanzbein schwingen.

Endlich ist es soweit. Nach einer kurzen Erwärmung geht es nun auf die Bühne.

Geschafft. Wie war es?

Interview: Emilie Dias – Modern Dance Tänzerin

Im Anschluss gab es für alle die Möglichkeit, den Abend tanzend ausklingen zu lassen.