Tanzturnier Klinikum Chemnitz

Raffiniert geschnittene Kostüme, Livemusik, sportlicher Eleganz und Spannung – das alles gab es beim Internationalen Tanzturnier am Samstagabend im Forum in Chemnitz.

 Was für die Zuschauer locker und leicht aussah war für die Turnierteilnehmer harte Arbeit. Trotzdem waren 12 hochkarätige Paar aus insgesamt 8 Ländern angereist, um sich der Herausforderung und der Konkurrenz zu stellen. Aus Deutschland, der Slowakei, Tschechien, Polen, Belgien, Österreich, Dänemark und Russland waren sie gekommen um hier in Chemnitz gegeneinander zu tanzen.

Der Tanzsportclub SYNCRON aus Chemnitz hatte als Organisator in diesem Jahr kein eigenes Paar aufgestellt Trotzdem versprach das Turnier jede Menge Spannung, denn der Tanzsportclub hat einen hohen Anspruch an den Wettbewerb. 

Interview: Dr. Gunnar Lippmann TSC SYNCRON Chemnitz e.V.

International besetzt waren nicht nur die Teilnehmer, sondern auch die Wertungsrichter. Die hatten die schwere Aufgabe zu beurteilen, welches Paar beim Samba, Cha-Cha-Cha, Rumba, Paso Doble und Jive am besten abschnitt. Die Zuschauer hatten es da leichter und konnten sich von der Live-Musik und den emotionsgeladenen Bewegungen verzaubern lassen.

Auch wenn für den Leihen alle Paar perfekt tanzten, schafften es nur 6 ins Finale. Aufgrund der hochkarätigen Konkurrenz war allerdings keines der 4 deutschen Paare mehr dabei. Für die anderen galt es noch einmal alles zu geben, um den Pokal des Klinikums Chemnitz zu gewinnen. Das Klinikum fördert den Wettbewerb gern, da Tanzen eine besonders gesunde Sportart ist. 

Interview: Prof. Jürgen Klingelhöfer – Geschäftsführer Klinikum Chemnitz gGmbH

Für die Wartungsrichter war schnell klar, wer in diesem Jahr gewinnen wird. So dominierten das Paar 4, Nikolaj Lund und Marta Kocik aus Dänemark bei allen Tänzen und sicherten sich so mit Abstand den ersten Platz. Doch auch das Paar mit der Nummer 1, Artem Bolotnikov und Olga Efremova bekamen einen Preis. Denn das Paar aus Russland wurde von den Zuschauer zum Publikumsliebling gewählt.

Nach einer Vorrunde in der die Tanzpaare aus 6 Nationen ihre Leistungen in den Kategorien Samba, ChaChaCha, Rumba, Paso Doble und Jive zeigten, wurden die sechs Finalisten unter den strengen Augen der Wertungsrichter ermittelt.

Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer top informiert!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar