Tarifabschluss erzielt

In der 3. Verhandlungsrunde konnten sich ver.di und Arbeitgeber auf einen Tarifabschluss für die 265.000 Beschäftigten des Einzel- und Versandhandels einigen: u. a. 3 Prozent in 2011 und 6 Wochen Urlaub für alle! +++

In der 3. Verhandlungsrunde konnten sich ver.di und die Arbeitgeber auf einen Tarifabschluss für die 265.000 Beschäftigten des Einzel- und Versandhandels einigen. Der Abschluss hat eine 24-monatige Laufzeit und sieht lineare Erhöhungen für dieses Jahr um 3% und im nächsten Jahr um 2 % vor. 

Im Einzelnen wurde vereinbart:

Erhöhung der Gehälter und Löhne ab 1.8.2011 um 3 % und ab 1.8.2012 um weitere 2 %

50 € nichttabellenwirksame Einmalzahlung an Vollzeitbeschäftigte im Juni 2012 (Teilzeitbeschäftigte anteilig)

Die Azubi-Vergütungen werden entsprechend angehoben, hier beträgt die Einmalzahlung 25,- €.

Zusätzlich wurde der Urlaub einheitlich für alle Beschäftigte auf 36 Werktage vereinbart – die bisherige altersabhängige Staffel (30-36 Werktage) wurde aufgehoben.

Es wurde eine Erklärungsfrist bis zum 27.6.2011 vereinbart. I

n den vergangenen Tagen hatte ver.di zu mehreren landesweiten Streikta-gen mit zentralen Veranstaltungen aufgerufen, an denen sich jeweils mehrere hundert Beschäftigte des Einzelhandels beteiligten.

„Mit diesem Abschluss haben wir etwas für die Attraktivität der Branche getan, deutliche Einkommenssteigerungen, 6 Wochen Urlaub für alle, Strei-chung von diskriminierenden Regelungen wegen Alter und keine Leicht-lohngruppe für Aushilfen“, so ver.di Verhandlungsführer Jörg Lauenroth- Mago. 

„Dieser Abschluss ist ein Erfolg unserer massiven Streikbewegung der ver-gangenen 2 Wochen. Ohne den Einsatz von hunderten Kolleginnen und Kollegen wäre dieses Ergebnis nicht möglich gewesen.“

Quelle: ver.di Landesbezirk Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!