Tarifeinigung im sächsischen Nahverkehr

Es drohen keine Streiks mehr im sächsischen Nahverkehr.

Ver.di und der der Kommunale Arbeitgeberverband haben sich auf einen Tarifabschluss geeinigt.

Die Lohnfortzahlung im Krankheitsfall wurde neu geregelt, für Schichtarbeiter gibt es zusätzliche freie Tage und die Zulagen werden erhöht.

Ihre Forderung nach einer 38-Stunden-Woche bei vollem Lohnausgleich konnte die Gewerkschaft nicht durchsetzen.

Der Tarifvertrag hat eine Laufzeit bis Ende 2018, kann aber auch schon 2017 gekündigt werden.