Tarifkonflikt beigelegt

Der Tarifkonflikt der Ärzte an kommunalen Krankenhäusern ist beigelegt.

Der Marburger Bund und die Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände VKA einigten sich gestern Abend auf einen neuen Tarifvertrag:

Danach soll es künftig für Ärzte feste Arbeitszeiten von 40 Wochenstunden geben. Die Einkommen sollen um 10 bis 13 Prozent erhöht werden.

Der neue Tarifvertrag sieht darüber hinaus auch eine neue Arbeitszeiten-Regelung für Bereitschaftsdienste vor.

Am Montag waren die Tarifgespräche nach einmonatiger Pause wieder aufgenommen worden.

Experten befürchten nun, dass kommunale Krankenhäuser durch die Mehrkosten in qualitative und finanzielle Engpässe geraten könnten.