Tarifstreit beigelegt

Im Tarifstreit in der ostdeutschen privaten Energiewirtschaft hat es eine Einigung gegeben.

Die etwa 25 tausend Beschäftigten erhalten rückwirkend zum 1. April 3,1 Prozent mehr Gehalt. Der Vertrag hat eine Laufzeit von 13 Monaten. Darauf haben sich die Gewerkschaft ver.di und die Arbeitgeber geeinigt. Vorausgegangen waren Warnstreiks, die auch in Chemnitz ausgetragen wurden. Am vergangenen Freitag hatten mehrere hundert Mitarbeiter der Stadtwerke und von enviaM vorrübergehend ihre Arbeit niedergelegt.

++
Mehr News aus Chemnitz finden Sie hier

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar