Tarifstreit geht weiter: Streiks in Leipzig für Donnerstag geplant!

Die Forderungen nach mehr Lohn im öffentlichen Dienst sollen mit erneuten Arbeitsniederlegungen unterstrichen werden. Nachdem bereits in den alten Bundesländern gestreikt wird, ist am Donnerstag auch Leipzig betroffen. +++

Nachdem vor knapp zwei Wochen die Leipziger Stadtreinigung und einige Kitas der Messestadt bestreikt wurden, sind am Donnerstag mehr Mitarbeiter des öffentlichen Dienstes aufgefordert, sich zu beteiligen.

So will die Gewerkschaft ver.di auch die Stadtverwaltung mobilisieren: Ordnungsamt, Bürgerämter und viele weitere Stellen im öffentlichen Dienst soll an den Warnstreiks teilnehmen.

Auch die Kitas werden erneut geschlossen, die Nachrichten an die Eltern wurden bereits verschickt. Die Stadtreinigung hat eine Beteiligung an den Streiks ebenfalls angekündigt.

Im gesamten Freistaat sollen am Donnerstag deutlich mehr Arbeitnehmer streiken als noch vor zwei Wochen. Damit will die Gewerkschaft den Druck auf die Tarifpartner erhöhen. Die Forderung nach 6,5 Prozent mehr Lohn bleibt bestehen.