Tarifverhandlung AVEU erfolgreich abgeschlossen

Für die 20.000 Beschäftigten der ostdeutschen Energieunternehmen des Arbeitgeberverbandes energie- und versorgungswirtschaftlicher Unternehmen (AVEU) konnte die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) ein Tarifergebnis erzielen. +++

Die Beschäftigten erhalten für die Monate März und April 2013 eine Einmalzahlung in Höhe von jeweils 275 EUR. Ab dem 01. Mai 2013 erhöhen sich die Gehälter um 2,8%, ab dem 01. Mai 2014 wird eine weitere Erhöhung von 1,8% wirksam. Im Mai 2014 kommt es zu einer weiteren Einmalzahlung in Höhe von 275 EUR. Für die Auszubildenden werden die Vergütungen jeweils um die gleichen Prozentsätze erhöht. Hier betragen die Einmalzahlungen jeweils 100 EUR.

Teilzeitbeschäftigte erhalten die Einmalzahlungen anteilig. Für Beschäftigte in Altersteilzeit wird die Einmalzahlung entsprechend des Aufstockungsbetrages berechnet. Johannes Stiehler, ver.di Landesbezirksfachbereichsleiter im Landesbezirk Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen: „Mit der Tarifeinigung in der 2. Verhandlungsrunde konnte ein Arbeitskampf in der ostdeutschen Energiewirtschaft verhindert werden. Dafür gab es bereits vor der Aufnahme der Tarifverhandlungen eine sehr hohe Zustimmung der Beschäftigten.“

Quelle: ver.di