Taschendieb im Chemnitzer Zentrum

Einem 48-jährigen Chemnitzer wurde am Mittwoch sein grau/blau/schwarzer Rucksack gestohlen, als er an einem Stehtisch vor einer Bäckerei auf der Rathausstraße einen Kaffee trank.

Den Rucksack hatte er zwischen Stehtisch und Hauswand abgestellt und offenbar aus den Augen gelassen. In dem Rucksack befanden sich Ausweispapiere, EC_Karten, ca. 5 Euro und andere persönliche Sachen. Der Gesamtwert des Diebesgutes beträgt ca. 65 Euro. Offenbar waren zwei Diebe am Werk. Einer lenkte den 48-Jährigen ab, in dem er versuchte, ihn in ein Gespräch zu verwickeln. Ein Komplize griff vermutlich währenddessen zu.

Der Mann, der den Bestohlenen ansprach, war 25 bis 35 Jahre alt, 1,75 m bis 1,80 m groß und schlank. Er hatte schwarze, lockige Haare und sprach mit Akzent. Bekleidet war der Unbekannte mit blauen Jeans und einem hellblauen Oberteil mit schwarz/weißem Muster.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar