Taschendiebe in Chemnitz unterwegs

Eine 59-jährige Chemnitzerin hatte ihre Tasche über der Schulter als sie am Samstagnachmittag auf dem Weihnachtsmarkt bestohlen wurde.

Kurz vor 17 Uhr bemerkte sie den Diebstahl, der sich wenige Minuten vorher ereignet haben muss. Die Frau stellte fest, dass der Reißverschluss der Tasche offen war und die Geldbörse fehlte. Neben Ausweisen und Geldkarte hatte sie glücklicherweise nur wenig Bargeld im Portmonee. Für den Ersatz der Dokumente hat nun die die Lauferei. Die Polizei warnt aus diesem aktuellen Fall vor Taschendieben. Tragen Sie ihre Taschen vor dem Körper und die Geldbörsen am besten in Innentaschen der Bekleidung.

Auch eine 50-jährige Chemnitzerin wurde am Samstagnachmittag bestohlen. Sie war im Bereich der Zentralhaltestelle unterwegs, als sie bemerkte, dass ihr Rucksack offen war und die Geldbörse fehlte. Schon mehrfach hat die Polizei darauf hingewiesen, dass Geldbörsen nicht in Rucksäcke gehören. Oftmals bemerkt der Träger nicht, wie sich Unbekannte “hinter seinem Rücken“ zu schaffen machen. Dabei wird gerade Gedränge an Haltestellen ausgenutzt. Die 50-Jährige hatte über einhundert Euro in der Geldbörse, auch Ausweise und Geldkarte sind verschwunden.

Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer informiert über die aktuellen Geschehnisse aus Chemnitz und Umgebung