Tatfahrzeug ausgebrannt

Wie bereits bei Leipzig Fernsehen berichtet, kam es am Montag in Böhlitz-Ehrenberg in einem Lottogeschäft in der Leipziger Straße zu einem schweren Raub.

Bei diesem bedrohten zwei unbekannte Tatverdächtige eine 44-jährige Angestellte mit einem Messer und entwendeten aus den Kassen mehrere Hundert Euro Bargeld. Anschließend flüchteten sie mit einem zuvor gestohlenen VW Golf III mit dem amtlichen Kennzeichen L-VE 1702. Eine sofort eingeleitete Großfahndung nach dem Pkw und den Tätern erbrachte keinen Erfolg.

Diesntagabend, gegen 19:30 Uhr, meldete dann eine Anwohnerin, dass auf einem Kundenparkplatz in der GuthsMuthsstraße in Leipzig-Lindenau ein Pkw brennen würde. Wie sich heraus stellte, handelte es sich um den Flucht-Golf vom Vortag.

Die Ursache für den Brand des Pkw ist bisher nicht geklärt. Durch die alarmierte Feuerwehr konnte ein Übergriff auf angrenzende Fahrzeuge oder Gebäude verhindert werden, der Golf selbst brannte vollständig aus. Die Kriminalpolizei Leipzig setzt die Ermittlungen in dieser Sache fort.