Tatort Einfamilienhaus

Drei Mal sind im Verlaufe des Montags Einfamilienhäuser zum Tatort für Einbrecher geworden.

Auf der Walter-Klippel-Straße verschafften sich Täter zwischen 9.30 Uhr und 12.45 Uhr Zutritt zu einem Haus, indem sie ein Kellerfenster aufhebelten. Nachdem die Einbrecher alle Wohnbereiche durchsucht hatten, nahmen sie einen ca. 500 Euro teuren Laptop mit. Der Schaden am Fenster beziffert sich auf rund 700 Euro.

Im Ortsteil Wittgensdorf waren Einbrecher gleich zwei Mal zugange. Auf der Wittgensdorfer Straße drang man zwischen 12 Uhr und 18 Uhr über eine aufgehebelte Terrassentür in ein Haus ein. Auch hier nahmen die Täter einen Laptop mit. Dessen Wert liegt bei rund 700 Euro. Zurück blieb ein Sachschaden von rund 300 Euro an der Tür und einem aufgebrochenen Rollcontainer.

Auf der Straße Am Marktsteig vermissen Hauseigentümer eine Spiegelreflexkamera, Bargeld sowie Schmuck im Wert von mehreren tausend Euro. In das Haus waren die Täter zwischen 7 Uhr und 16.15 Uhr über eine gewaltsam geöffnete Balkontür gelangt und hatten dann Schränke und Behältnisse durchsucht. Der Sachschaden an diesem Tatort wird mit etwa 100 Euro beziffert.