Tatort: Peterskirche

Selbst in der Vorweihnachtszeit machen Einbrecher auch vor kirchlichen Einrichtungen nicht Halt. In der Zeit von Sonntag, 21:30 Uhr, bis Montag, 05:40 Uhr, gelangte laut Polizeiangaben ein unbekannter Täter in die Peterskirche in der Schletterstraße, Leipzig-Mitte.

Nach derzeitigen Ermittlungen könnte er sich auch einschließen lassen haben. Der Einbrecher trat zunächst eine Tür ein, durchwühlte im Küchenbereich alles und begab sich dann in ein Büro, wo er gewaltsam laut Polizei einen Tresor öffnete. Daraus entwendete er einen vierstelligen Betrag und verschwand mit dem Geld.

Montagmorgen erstattete ein Mitarbeiter Anzeige bei der Polizei.