Tatverdächtige für versuchte räuberische Erpressung ermittelt

Bereits am Samstagabend, gegen 20.50 Uhr, kam es auf dem Parkplatz an den Schlossteichhallen zu einer versuchten Raubstraftat an einem 46-jährigen Mann.

Als der Mann aus seinem Pkw ausstieg, kamen plötzlich mehrere Personen auf ihn zugerannt und forderten die Herausgabe von Bargeld. Der Geschädigte rannte davon, konnte jedoch von einem Tatverdächtigen festgehalten werden. Erst durch das Zurücklassen seiner Jacke konnte er sich dem Griff des Tatverdächtigen lösen und zur Polizeidirektion flüchten. Als der 46-Jährige mit Polizeibeamten zum Tatort zurückkehrte, fand er seinen PKW aufgebrochen vor. Aus dem Fahrzeug wurden seine Geldbörse und wichtige persönliche Dokumente gestohlen. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei führten dazu, dass am Sonntag gegen 22.00 Uhr in Tatortnähe drei Jugendliche, im Alter von 15 und 17 Jahren, gestellt werden konnten. Die Jugendlichen stehen im Verdacht, die Tat am Samstagabend begangen zu haben. Die Ermittlungen dauern an.